Mit der Zeit eine neue Haut

Die Haut produziert ständig neue Hautzellen. Dies bedeutet, dass Sie nach 15 bis 30 Tagen immer eine völlig neue Haut haben. Gesunde Haut ist unverzichtbar: Sie ist die Hülle und das Schutzschild des Körpers. Die Haut schützt unter anderem vor Keimen und reguliert die Körpertemperatur.

 

Schicht für Schicht

Warum ist die richtige Basischepflege so wichtig? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zunächst erklären, wie die Haut und der Prozess der Erneuerung der Hautzellen funktionieren.

Jede Haut besteht aus drei Schichten:

• Unterhaut (Subkutis)

• Lederhaut (Corium/Dermis)

• Oberhautt (Epidermis)

Mit Hautpflegeprodukten können Sie nur die Epidermis beeinflussen. Die Epidermis besteht ebenfalls aus verschiedenen Schichten, wobei die oberste Schicht als Hornschicht bezeichnet wird.

Phase 1: Hurra, eine neue Hautzelle!

Eine Hautzelle wird als Keratinozyt in der unteren Schicht der Epidermis geboren. Dies ist eine basische Umgebung mit einem pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5. Wenn die Hautzelle älter wird, wird sie immer weiter in Richtung Hautoberfläche gedrückt (Hornschicht). Wir nennen dies den Prozess der Erneuerung der Hautzellen.

Phase 2: Die erwachsene Hautzelle

Nach einigen Tagen am unteren Ende der Epidermis wandert der Keratinozyten in eine neue Schicht: Stratum spinosum. In dieser dicken Schicht wächst der Keratinozyt zu einer mächtigen Hautzelle heran. Auch hier liegt der pH-Wert der Umgebung zwischen 7,5 und 8,5. Das ist gut so: Die Hautzelle stirbt in einer sauren Umgebung.

Phase 3: Alt und weise

In diesem Stadium beginnt die Hautzelle zu sterben. Sie wird dünner und verliert Feuchtigkeit. Der pH-Wert in dieser Umgebung ist viel niedriger: zwischen 7,1 und 7,3. Während des Sterbens produziert die Hautzelle Harnsäure. Dies ist ein zusätzlicher Säuerungsfaktor für die Haut.

Phase 4: Eine Armee von Schutzengeln

Die Hautzelle starb in diesem letzten Stadium. Im Laufe ihres Lebens ist sie immer flacher geworden und hinterlässt nur eine flache Zellwand. Zusammen mit Tausenden von anderen verstorbenen Hautzellen bildet sie nun die Hornschicht.

Die Hornschicht ist wichtig für unseren Körper: Sie schützt vor dem Eindringen von Keimen. Die Hornschicht hat einen pH-Wert zwischen 5,4 und 5,9. Aufgrund der Freisetzung von Harnsäuren von innen kann die Hornschicht jedoch saurer als pH 5,4 werden. Der höhere Säuregehalt bildet dann einen Nährboden für verschiedene Hautbeschwerden. Der hohe Säuregehalt beeinflusst den Hauterneuerungsprozess, wodurch der Hautzyklus zu schnell (Psoriasis) oder zu langsam (trockene Haut, Ekzeme) verläuft.

Deshalb sollten Sie basische Hautpflegeprodukte verwenden

Der wechselnde Säuregrad macht unsere Haut zu einem der empfindlichsten Organe unseres Körpers. Wir müssen ständig helfen, dass die Haut gesund bleibt. Die Haut braucht einen basischen Säuregrad, damit der Zellwachstum optimal verläuft (nicht zu langsam oder nicht zu schnell) und die Hornschicht am Ende des Zyklus nicht zu stark übersäuert wird. Untersuchungen haben gezeigt, dass der optimale pH-Wert für die Bildung neuer Haut zwischen 7,5 und 8,5 liegt.

Entdecken Sie unsere basischen Hautpflegeprodukte:

Alka® Bad

Alka® Peeling

Alka® Creme

Newsletter

Erhalten Sie News, Infos und Sonderangebote!